Angoraziege

Aus den Haaren der Angoraziege wird Mohairwolle gewonnen. Die Angoraziege stammt ursprünglich aus dem Gebiet um Ankara (Türkei). Sie zählt zu den Wollziegenrassen und ist eine sehr kleine und langsam wachsende Ziege.

Ihr weißes Haarkleid ist lang, seidig und lockig herabhängend. Das dichte, glänzende und weiche Haar wächst im Monat ca. 25 mm. Bei zweimaliger Schur werden pro Jahr ca. 5 bis 6 Kg Wolle gewonnen, wobei das Haar bei jeder Schur ca. 110 bis 150 mm lang sein sollte. Da Angoraziegen sehr Nässe-empfindlich sind, werden Sie meist in trockenen, vegetativ armen Gegenden gehalten.

Mohair wird je nach Alter der Ziege und damit Haardichte unterschieden  (denn je jünger das Tier, desto feiner ist das Haarkleid). So wird beispielsweise das besonders feine, glänzende Haar der jungen Ziege als „Kid Mohair“bezeichnet.

Dieser Beitrag wurde unter Wollproduzenten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar