Mohair

Die Bedeutung des Wortes „Mohair“ stammt aus dem Arabischen und wird übersetzt mit „Stoff aus hellem Ziegenhaar“.

Diese Naturfaser ist die spezifisch leichteste Textilfaser, die hauptsächlich  bei der Herstellung von Wolle Ihre Verwendung findet. Aus Kostengründen (reines Mohair ist sehr kostspielig) und weil es leicht haart, wird es sehr oft mit anderen Fasern (z. B. Polyacryl, Wolle etc.) zusammen verarbeitet. Die Eigenschaften des Mohairs werden dadurch nicht verändert. Ebenso werden aus Mohair  Puppenperücken und Teddybären gefertigt.

Um an der Mohairbekleidung lange Freude zu haben, sollten Sie selbige von Zeit zu Zeit  mit einer speziellen Mohairbürste aufbürsten.

Eigenschaften des Mohairs:
-hohe Haltbarkeit und Knitterfreiheit
-zarte, weiche, flauschige Qualität
-strapazierfähig
-besitzt ein gutes Wärmerückhaltevermögen
-leicht und fein glänzend
-Stricksachen aus diesem Material filzen nicht so leicht wie andere Wollarten

Dieser Beitrag wurde unter Wollarten - das kleine Lexikon der Wolle veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar